E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-lued-mk.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
0 23 51 / 66 80 - 0

Gleich doppelte Geburtstagsfreude

Vorlesen

19. 07. 2022

Frühförderung der Lebenshilfe Lüdenscheid feiert Jubiläen

Lüdenscheid, März 2022

1982 – vor genau 40 Jahren – wurde unter dem Dach der Lebenshilfe Lüdenscheid - Märkischer Kreis die Frühförderung eingerichtet, die sich bis heute zu einer der größten in NRW entwickelt hat. Gleichzeitig feiert die Frühförderstelle in Plettenberg ihren 25-jährigen Geburtstag.
Viel ist seitdem geschehen: Während sich Kolleginnen anlässlich der 25-Jahr-Feier im September 2007 im Bürgerforum noch gut an die schwierigen Anfangsjahre erinnerten, „Damals ging man noch etwas verstohlen mit dem Begriff der Frühförderung um“, wurden bis heute viele Vorurteile und Berührungsängste überwunden. Frühförderung gehört für alle Betroffenen zu einer unverzichtbaren Anlaufstelle, wenn sie sich Sorgen um die Entwicklung ihrer Kinder machen. So wundert es auch nicht, dass die Räumlichkeiten der Frühförderstellen stetig wuchsen oder ganz neu geschaffen wurden. 1990 noch in der Hotopstraße, der jetzigen Wohnstätte, wechselte der Dienst in 1991 in die Kluser Schule und die Zweigstelle in Kierspe kam dazu. 1997 stand dann der Wechsel in die Buckesfelder Straße an, bevor es dann 2002 in die Wehberger Straße, der heutigen Geschäftsstelle der Lebenshilfe Lüdenscheid - Märkischer Kreis, ging.

Seit Juli 2013 erbringt die Frühförderung der Lebenshilfe Lüdenscheid - Märkischer Kreis dann auch interdisziplinäre Frühförderung (IFF). Ziel der IFF ist es, die frühestmögliche Förderung von Kindern in ihren individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten, sowie eine fachliche Beratung und Begleitung ihre Eltern. Die IFF strebt eine ganzheitliche Förderung an. Das heißt, die einzelnen Förder- und Behandlungsleistungen wirken zusammen und richten sich an den Bedürfnissen und Besonderheiten des Kindes aus. Im Zentrum des IFF-Konzeptes steht die Vernetzung von Eltern, Arzt, Therapeut und Heilpädagogen.

2017 machten dann Teile der Verwaltung Platz. Sie zog aus der Wehberger Straße aus, um sowohl die Frühförderung als auch das Autismus-Therapie-Zentrum wachsen zu lassen. Zusätzlich wurde eine neue Zweigstelle in Neuenrade eröffnet. So konnten im Jahr 2017 66 Förderkinder verabschiedet werden. 80% von ihnen durften durch den engagierten Einsatz der Mitarbeiter:innen der Lebenshilfe Lüdenscheid - Märkischer Kreis ab den Sommerferien an der Regelschule starten.
Durch die Verschmelzung mit der Lebenshilfe Menden Hemer Balve im Dezember 2021 wuchs der Bereich Frühförderung bei der Lebenshilfe Lüdenscheid - Märkischer Kreis nochmals gewaltig. Zwei Zweigstellen – in Hemer und in Balve – kamen dazu. Geleitet wird der Fachbereich nun von einem Kollegenteam bestehend aus Sarah Hollweg für den Südkreis und Mechthild Hollenders für den Nordkreis. Rund 46 Mitarbeiter:innen sind nun in der Frühförderung tätig, um insgesamt 930 Kinder und ihre Familien zu fördern und zu begleiten.

Geburtstagstorte
Geburtstagstorte

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen